Kopfhörer-Häkelpolster

Hier kommt mal ein kleines Zwischendurch-Projekt. Die Idee dazu kam mir als ich feststellte, das die Polster meiner Kopfhörer sich so langsam anfangen aufzulösen. Nach dem Benutzen hat man schicke kleine schwarze Krümel rund um das Ohr.... Die Kopfhörer selbst machen noch das was sie sollen, also warum wegwerfen. Da ich grad meinen Wolleimer hier stehen hab wegen der Decke die jeden Tag ein Stück wächst, hab ich grad eben mal  Kopfhörer-Ersatz-Polster gehäkelt.

kopfhoerer

Hier kommt nun der Versuch einer Anleitung:

Ich habe die Polsterbezüge aus preiswerten farbenfrohen Polytierchen gemacht, meine Häkelnadel hatte die Nadelstärke 3mm.

Angefangen wird außen. Also das was man sieht wenn man den Kopfhörer auf den Ohren hat.
In der ersten Reihe macht man eine Reihe mit Luftmaschen. Am Ende der Reihe wird die Reihe mit einer Kettmasche zum Ring geschlossen.  Da dein Kopfhörer aber sicher nicht genauso groß ist wie meiner, mußt du gucken das der Ring gerade ganz knapp über das Polster paßt, es muß wirklich grad so gehen.
In der zweiten Runde häkelst du in jede Masche ein halbes Stäbchen. Geschlossen wird die Runde mit einer Kettmasche. Du mußt soviele Runden genau so häkeln bis zur Außenkante der Polster kommst. Dann folgt noch eine Runde mit halben Stäbchen für die Dicke des Polsters. Wenn dein Kopfhörer besonders dicke Poster hat, dann ist es vielleicht besser noch eine Extrarunde zu häkeln.
Nun kommt die Innenseite der Kopfhörer dran. Also der Teil der auf deinen Ohren sitzen wird. Das ist kein Extra-Teil, es wird direkt weitergehäkelt. Nun kommt eine Runde feste Maschen. In der darauf folgenden Runde kommen feste Maschen und jede 4. und 5 Masche wird zusammengehäkelt. Dann noch eine Runde feste Maschen, jedoch wird jetzt jede 2. und 3. Masche zusammengehäkelt. Sollte dein Polsterende noch nicht erreicht sein, dann noch so eine Runde dranhängen. Ansonsten kommt jetzt die letzte Runde. Die besteht aus Kettmaschen die nur in den hinteren Maschenfaden gehäkelt wird.

Nun müssen noch die Fäden verstochen werden. Und damit das ganze nicht beim Auf- und Absetzen vom Kopfhörer rutscht, habe ich nun noch einen reißfesten Faden in den Anfangsring gefädelt. Den hab ich ganz fest zugezogen und verknotet, da rutscht nun nichts mehr :)

kopfhoerer01  kopfhoerer02  kopfhoerer03 
 kopfhoerer04  kopfhoerer05  kopfhoerer06
 kopfhoerer07  kopfhoerer08  

Viel Spaß beim Kopfhörerverübschen wünscht euch die
Mauswerkerin

Kommentare   

# jotta 2014-09-19 17:55
schickie mickie :D
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Mick 2016-08-07 22:08
Hallo,
wie ist denn der Tragekomfort bei längerem Hören, so angenehm wie mit den original Schaumgummipols tern, oder drückt, reibt oder juckt der gehäkelte Bezug?
Mick
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Mauswerkerin 2016-08-11 18:56
Hallo Mick,
die Häkelpolster kann man vom Tragegefühl her natürlich nicht mit den originalen Schaumpolstern vergleichen. Ist halt kein Schaumpolster :lol:
Aber es drückt nichts und erfüllt seinen Zweck und sieht gut aus. Vor allen Dingen aber muß man einen guten Kopfhörer nicht wegwerfen. Ich habe genau diesen Bezug immernoch in Gebrauch und die Ohren haben keine Verletzungen erlitten :D
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben

Zum Schutz vor maschinellen Kommentaren wird die IP-Adresse gespeichert, jedoch nicht öffentlich angezeigt. Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Veröffentlichung Ihres von Ihnen selbst eingetragenen Namens, der auch ein Spitzname sein kann, zu.


Sicherheitscode
Aktualisieren